lacomech ag
SANITÄR 24/7
Schweizer Unternehmen
CHE-221.065.443
Wasserabflüsse Montieren
07Aug.

Wie können Dachrinnen installiert werden?

Damit das Wasser aus der Badewanne, Dusche oder dem Waschbecken zu keiner Überschwemmung führt, ist über all ein Abfluss installiert, durch den das Wasser abfließen kann. Damit dies ordnungsgemäß funktioniert, muss alles ordentlich abgedichtet sein. Der Anschluss der Dichtung erfolgt in der Regel nach der folgenden Vorgehensweise: Dichtung und Ablaufventil anbringen gefolgt von Formring und dem Ventilunterteil und zuletzt dem Geruchsverschluss.

Das Vorgehen unterscheidet sich von der Art des Abflusses. Bei der Badewanne unterscheidet sich somit von dem der Dusche oder des Waschbeckens. Am Wichtigsten ist es, dass man die Dichtigkeit sicherstellt und den Hausabfluss koppelt.

Wasserabflüsse montieren in 7 Schritten

1. Dichtung und Ablaufventilkelch anbringen

Der erste Montageschritt des Wasserablaufs ist beim Badezimmer (Badewanne verstopft) verstopft, Dusche und Waschbecken identisch. Dichtung anlegen, Ventilkelch darüber und im späteren Schritt mit dem Unterteil verschrauben.

2. Badewanne: Formring und Ventilunterteil montieren

Drücken sie den Formring samt Ventilunterteil gegen den Wannenboden. Damit später keine Probleme entstehen, sollte der Anschluss für den Überlauf bereits in Richtung des Überlaufloches zeigen, damit diese nachher problemfrei verbunden werden können. Danach wird der Ventilkelch von oben mit dem Unterteil verschraubt.

3. Badewanne: Geruchsverschluss montieren und Überlaufrohr anschließen

Haben Sie die vorherigen Schritte durchgeführt, können Sie mit dem Geruchsverschluss fortfahren. Kürzen Sie dazu das Überlaufrohr und entgraten dieses mit einem Messer oder einer Feile. Stecken Sie nun das Überlaufventil in das Rohr und montieren Sie einen Formring zwischen Überlaufventil und Wanne. Verschrauben Sie zuletzt die Überlaufrosette mit dem Ventil.

4. Dusche: Formring und Erdungsanschluss montieren

Der Verschrauben Sie zuerst den Formring mit der Kontermutter von der Unterseite mit dem Ventilkelch. Nach Bedarf kann bei diesem Schritt auch ein Erdungsanschluss angebracht werden, welcher nach aktueller DIN VDE 100 Teil 701 jedoch nicht mehr notwendig ist.

5. Dusche: Geruchsverschluss montieren

Im Anschluss an den vorherigen Schritt folgt lediglich der Anschluss des Geruchsverschlusses am Ablauf. Achten Sie auf eine feste, sichere und dichte Verbindung, damit der Komfort bei der Nutzung gewährleistet ist.

6. Waschbecken: Formring und Ventilunterteil montieren

Schrauben Sie den Formring und das Unterteil des Ventils von unten auf das Gewinde des Ablaufkelchs.

7. Geruchsverschluss an Waschbecken und Wasserabfluss an den Hausabfluss anschließen.

Haben Sie erst einmal den Ablauf am Waschbecken angebracht, folgt analog zur Dusche der Geruchsverschluss. Sind alle Komponenten fest verschraubt, können Sie an den Hauptabfluss angeschlossen werden. Bevor alle Komponenten in den Regelbetrieb übergehen können, überprüfen Sie erneut den richtigen Sitz und die Dichtigkeit.

Wir arbeiten rund um die Uhr für Sie!
kostenlose Hotline 24/7
Vorbeugende Maßnahmen gegen Verbreitung des Corona-Virus:
  • Zu jedem Schichtbeginn wird bei allen Monteuren die Körpertemperatur gemessen. Erst danach dürfen sie mit der Arbeit beginnen.
  • Alle unseren Teams befolgen die Empfehlungen des FOPH verantwortungsvoll und führen die weiter unten aufgelisteten Anweisungen ausnahmslos aus.
  • Wir achten penibel darauf, dass unsere Mitarbeiter sich oft und gründlich die Hände waschen und die Körpertemperatur messen.
so schützen wir unsso schützen wir uns
Sie haben eine Frage oder ein Problem? Wir sind rund um die Uhr für Sie da:
0800 105 115
Für Ihre Anfragen können Sie auch das Kontaktformular nutzen. Mit * gekennzeichnete Felder müssen aussgefüllt werden!
Name*:
Telefon*:
Ihre Nachricht*:

0800 105 115 » kostenlose Hotline 24/7 «