lacomech ag
SANITÄR 24/7
Schweizer Unternehmen
CHE-221.065.443
Badewannenarmatur reparieren
29Jan.

Sanitärreparatur

Durch eine regelmäßige Beanspruchung können Badewannenarmaturen abgenutzt werden und unterliegen demnach auch der Wartung. Einige Beispiele wollen wir an dieser Stelle erklären

Wann lässt sich die Badewannenarmatur reparieren?

Statt eines kompletten Austauschs der Badewannenarmatur ist es sinnvoll sie erst zu reparieren. Es ist nicht immer machbar, man spart sich im positiven Fall jedoch Geld. Reparaturen können durchgeführt werden wenn der Wasserhahn tropft, der Umsteller nicht mehr funktioniert oder der Wasserstrahl beeinträchtigt ist.

Der Wasserhahn tropft

Ein dauernd tropfender Wasserhahn in der Badewanne verursacht nicht nur nervende Geräusche, sondern auch laufende Kosten durch einen hohen Wasserverbrauch. Und die Lösung des Problems ist relativ einfach: tauschen Sie die Dichtung aus. Oft wird das Gewinde zu festgezogen, sodass sich die Dichtung verformt. Das löst das Problem nicht.

Stellen Sie den Zufluss zur Armatur ab und demontieren Sie diese. Dadurch kommen sie an die Dichtungen und Unterlegscheiben welche ausgewechselt werden müssen. Entfernen Sie dafür den Griff und bauen die Kartusche aus. An der Kartusche selbst ist es möglich das gesamte Oberteil oder lediglich verschiedene Dichtungen, Scheiben oder Schrauben auszutauschen. Wichtig bei der erneuten Montage ist das Einfetten der Bauteile.

Beeinträchtigter Wasserstrahl

Kalk ist eine der gängigsten Ursachen bei einem schwachen Wasserstrahl. Um den Sitz des Kalkes zu überprüfen schrauben sie zunächst den Strahlregler ab (Perlator) und legen Sie ihn in lauwarmes Essigwasser für eine Mindestdauer von 15 Minuten. Sollte die Verkalkung im Anschluss immer noch vorhanden sein, müssen sie auch noch die Überwurfmutter und den Dichtungsring entkalken.

Umsteller defekt

Ist der Umsteller zwischen Hahn- und Brauseschlauchauslauf nicht mehr funktionsfähig, kommen Sie um einen Ersatz nicht herum. Nachdem man einen neuen bestellt hat, kann dieser durch das Herausdrehen mit einer Armaturenzange unter der hochziehbaren Kappe an der abgeflachten Seite. Nachdem das Gewinde gesäubert, gefettet und abgedichtet wurde drehen Sie dieses auf die gleiche Weise wieder hinein. Es ist nicht notwendig, das Wasser für diese Arbeit abzustellen.

Wir arbeiten rund um die Uhr für Sie!
kostenlose Hotline 24/7
Vorbeugende Maßnahmen gegen Verbreitung des Corona-Virus:
  • Zu jedem Schichtbeginn wird bei allen Monteuren die Körpertemperatur gemessen. Erst danach dürfen sie mit der Arbeit beginnen.
  • Alle unseren Teams befolgen die Empfehlungen des FOPH verantwortungsvoll und führen die weiter unten aufgelisteten Anweisungen ausnahmslos aus.
  • Wir achten penibel darauf, dass unsere Mitarbeiter sich oft und gründlich die Hände waschen und die Körpertemperatur messen.
so schützen wir unsso schützen wir uns
Sie haben eine Frage oder ein Problem? Wir sind rund um die Uhr für Sie da:
0800 105 115
Für Ihre Anfragen können Sie auch das Kontaktformular nutzen. Mit * gekennzeichnete Felder müssen aussgefüllt werden!
Name*:
Telefon*:
Ihre Nachricht*:

0800 105 115 » kostenlose Hotline 24/7 «