lacomech ag
SANITÄR 24/7
Schweizer Unternehmen
CHE-221.065.443
checkliste reinigung im badezimmer
23Nov.

Die Checkliste für eine gründliche allgemeine Reinigung im Badezimmer

Die Reinigung im Badezimmer ist oft schwieriger und zeitaufwendiger als in anderen Räumen. Denn gerade hier ist eine gründliche Reinigung notwendig, da sonst die Entstehung von Pilzbakterien nicht vermieden werden kann, was wiederum die Gesundheit von Verwandten und Freunden beeinträchtigt. Um Ihre Zeit und Energie zu sparen, empfehlen wir Ihnen dringend, alle unten aufgeführten Punkte für Ihre eigene Gesundheit und Zeit sorgfältig zu studieren.

1. Befreien Sie das Bad von unnötigen Gegenständen

Schwämme, die Sie selten benutzen, alte Zahnbürsten, alte Kleidung und anderes Zubehör sollten entsorgt werden. Sie sind ein grundlegender Nährboden für Keime, nehmen viel Platz ein und können das Erscheinungsbild des Badezimmers als Ganzes ruinieren.

2. Es ist besser, alte und unnötige Kosmetika loszuwerden

Denken Sie daran, die Haltbarkeit von allem zu überprüfen, insbesondere von Produkten, die mit der Haut interagieren. Vermeiden Sie es, Produkte mit einer abgelaufenen Haltbarkeitsdauer und solche, die Sie während Ihrer Krankheit verwendet haben, in die Regale zu stellen.

3. Trocknen von Handtüchern

Das Trocknen von Handtüchern ist sehr wichtig, vor allem, wenn sie gut Feuchtigkeit aufnehmen und lange trocknen. Machen Sie dazu für jedes Produkt separate Haken und halten Sie einen Abstand ein, damit es vernünftig trocknen kann und nicht schlecht riecht. Sie können auch einen elektrischen Handtuchtrockner kaufen.

4. Bereiten Sie Handtücher für Ihre Gäste vor

Dazu ist es am besten, sie in einem Duftkorb mit Kerzen oder Seife aufzubewahren. Sie können einige Seifenstücke (vorzugsweise nicht gefärbt) oder nach Kerzen duftende Seife auf den Boden des Dekorationskorbes legen und Handtücher für die Gäste und sich selbst hinlegen. Auf diese Weise wird es immer angenehm duften und positive Emotionen hervorrufen.

5. Kümmern Sie sich um die trockene Reinigung

Fegen oder Staubsaugen sie regelmäßig. Wählen Sie einen Düsentyp, der für die Reinigung von Ecken und anderen schwer zugänglichen, aber wichtigen Stellen besser geeignet ist.

6. Nassreinigung

Normale Reinigung mit Detergent-Reinigungs-Universalprodukten. Wischen Sie Wände, Böden, Regale und alles, worauf und in dem Dinge aufbewahrt sind.

7. Waschmitteln

Das schmutzige Bad lässt sich mit Waschmitteln, die zum Waschen verwendet werden, leicht waschen. Tragen Sie das flüssige Produkt auf einen Schwamm auf, waschen Sie die Badewanne und lassen Sie sie eine Weile stehen. Dann spülen Sie die Badewanne mit Wasser aus, und wenn das Ergebnis nicht sofort zufriedenstellend ist, wiederholen Sie den ganzen Vorgang noch einmal.

8. Flecken auf Metalloberflächen

Am einfachsten lassen sie sich mit weißem Essig abwaschen. Nehmen wir die Dusche als Beispiel. Schrauben Sie den Handbrausekopf ab und legen Sie ihn einige Minuten im Essig ein. Wischen Sie den Rest des Brausekopfes gut mit ab (vorzugsweise sollte jede Reinigung mit Gummihandschuhen erfolgen).

9. Spiegel und andere Glasflächen

Diese kann man gut mit Fensterreinigern säubern. Am effektivsten ist die Verwendung eines speziellen Lappentyps aus Mikrofaser.

10. Das Reinigen des Spülbeckens ist gar nicht so schwer

Am besten lässt es sich mit heißem Wasser und Seife reinigen. Sie können es nach Belieben mit einem Schwamm oder einer Bürste waschen. Danach ist es ratsam, die Rohre mit einem Reinigungsmittel unter Beachtung der Anweisungen zu reinigen. Auch wenn der Abfluss jetzt nicht verstopft ist, handelt es sich um eine vorbeugende Maßnahme für Sanitärleitungen, die sehr wichtig ist.

Wir arbeiten rund um die Uhr für Sie!
kostenlose Hotline 24/7
0800 105 115
Vorbeugende Maßnahmen gegen Verbreitung des Corona-Virus:
  • Zu jedem Schichtbeginn wird bei allen Monteuren die Körpertemperatur gemessen. Erst danach dürfen sie mit der Arbeit beginnen.
  • Alle unseren Teams befolgen die Empfehlungen des FOPH verantwortungsvoll und führen die weiter unten aufgelisteten Anweisungen ausnahmslos aus.
  • Wir achten penibel darauf, dass unsere Mitarbeiter sich oft und gründlich die Hände waschen und die Körpertemperatur messen.
so schützen wir unsso schützen wir uns
Sie haben eine Frage oder ein Problem? Wir sind rund um die Uhr für Sie da:
0800 105 115
Für Ihre Anfragen können Sie auch das Kontaktformular nutzen. Mit * gekennzeichnete Felder müssen aussgefüllt werden!
Name*:
Telefon*:
Ihre Nachricht*:

0800 105 115 » kostenlose Hotline 24/7 «