lacomech ag
SANITÄR 24/7
Schweizer Unternehmen
CHE-221.065.443
Eingefrorene Wasserleitungen auftauen
28Dec.

Eingefrorene Wasserleitungen auftauen

Um den Einfriervorgang einzuschränken und zu stoppen, drehen Sie die Wasserhähne ganz leicht auf. Das fließende Wasser wird erstens nicht so schnell einfrieren und zweitens trägt es dazu bei, bereits gefrorenes Wasser aufzutauen. Inspizieren Sie die Rohre und stellen Sie das Wasser umgehend ab, falls Sie Risse an den Rohrwänden bemerken.

1. Föhn oder Heißluftpistole: Wenn das Wasser in den Rohre eingefroren ist, können Sie einen Föhn benutzen, und ihn langsam entlang der Rohrleitung bewegen. Achten Sie darauf, einen gewissen Abstand zwischen Föhn und Rohrleitung zu wahren, da ein plötzliches Erhitzen die Rohre ebenfalls beschädigen kann. Ist die Rohrleitung aus Metall, können Sie ebenso eine Heißluftpistole anwenden.

2. Heizband: Eine andere Möglichkeit besteht darin, eine Schicht Heizbänder um die Rohre zu wickeln. Diese werden elektrisch betrieben. Sobald dies mit Strom verbunden ist, wärmt sich das Band langsam auf und taut die Rohre schonend auf.

3. Umgebende Luft erhitzen: Stellen Sie Heizgeräte, Wärmelampen oder nackte Glühbirnen in den Raum mit der gefrorenen Leitung. Diese sollten nah an der Leitung stehen, sie jedoch nicht direkt berühren. Hängen Sie Decken oder Planen auf, um die Hitze in einem kleineren Bereich festzuhalten. Auch hier gilt: kein direkter Kontakt zwischen Rohr und der Hitzequelle! Benutzen Sie bei großen Räumen am besten mehrere Hitzequellen, so dass die Rohre gleichmäßig und sicher erwärmt werden.

4. Salz: Schütten Sie einen Teelöffel Salz in den gefrorenen Abfluss und lassen Sie es einwirken. Salz verringert den Schmelzpunkt von Eis, so dass es bei kälteren Temperaturen schmilzt.

5. Heiße Handtücher: Tauchen Sie Handtücher in heißes Wasser, wringen Sie sie aus und wickeln sie dann um den gefrorenen Bereich der Wasserleitung. Wechseln sie die Handtücher alle 5 bis 10 Minuten, bis die Leitung auftaut. Lassen Sie keine kalten, feuchten Handtücher an den Wasserleitungen.

Wir arbeiten rund um die Uhr für Sie!
kostenlose Hotline 24/7
Vorbeugende Maßnahmen gegen Verbreitung des Corona-Virus:
  • Zu jedem Schichtbeginn wird bei allen Monteuren die Körpertemperatur gemessen. Erst danach dürfen sie mit der Arbeit beginnen.
  • Alle unseren Teams befolgen die Empfehlungen des FOPH verantwortungsvoll und führen die weiter unten aufgelisteten Anweisungen ausnahmslos aus.
  • Wir achten penibel darauf, dass unsere Mitarbeiter sich oft und gründlich die Hände waschen und die Körpertemperatur messen.
so schützen wir unsso schützen wir uns
Sie haben eine Frage oder ein Problem? Wir sind rund um die Uhr für Sie da:
0800 105 115
Für Ihre Anfragen können Sie auch das Kontaktformular nutzen. Mit * gekennzeichnete Felder müssen aussgefüllt werden!
Name*:
Telefon*:
Ihre Nachricht*:

0800 105 115 » kostenlose Hotline 24/7 «